Sunday, 24.02.19
home Filmentwicklung Zoom & Objektive Digitalkamera Blitz & Stative
Fotografieren Allgemeines
Fotografieren Begriffserkärung
Tipps für Fotografie-Anfänger
Fotos Zuhause in Szene setzen
Bildbearbeitung
Hochzeitsfotos
Fotografieren - Geschichte
Individuelle Fotokarten für jeden Anlass erstellen
Fotoapparat Allgemeines
Filmentwicklung
weiteres Fotografieren...
Fotoapparat
Aufbau eines Fotoapparates
So gelingen perfekte Bilder
Weitwinkelobjektiv
Das Objektiv
Zoomobjektiv
Linsenfehler
weiteres Fotoapparat ...
Verschiedene Kameras
Fotografische Apparate
Spiegelreflexkamera
Sucherkamera
Digitalkamera
Lochkamera
weitere Kameras ...
Fotografisches Zubehör
Das perfekte Material und die richtige Auflösung für ein Fotoposter
Farbkonversationsfilter
Der Belichtungsmesser
Das Blitzgerät
Stativkopf
Das Stativ
weiteres Zubehör ...
Studios / Fotografen
Rene Lüdke
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Linsenfehler

Linsenfehler


Manchmal passiert es, dass der Fotograf überzeugt war alles bedacht zu haben: Das richtige Motiv, die passenden Lichtverhältnisse und doch, ist das Bild nichts geworden. Woran kann es dann gelegen haben, wird der Fotograf sich fragen? Die Frage ist schnell beantwortet. Ab und zu kann es vorkommen, dass Linsenfehler auftreten. Doch welche Linsenfehler gibt es und unter welchen Umständen ergeben sie sich?



Sphärische und Chromatische Abberration
Aberrationen, sind wohl die geläufigsten Abbildungsfehler. Bei diesen Fehlern laufen die Lichtstrahlen nicht in einem Punkt der Linse zusammen, sie werden lediglich im Bildpunkt eingeengt, bevor sie wieder aus der Linse treten. Bei der sphärischen Aberration werden die Lichtstrahlen die am Rand der Linse eintreten stärker gebrochen, als die Lichtstrahlen in der Mitte. Ein leicht verschwommenes Bild entsteht. Dieser Effekt tritt auch bei der chromatischen Aberration auf. Hinzu kommen Farbfehler entlang der Bildkante.

Verzeichnung und Bildfeldwölbung
Wenn nun die oben genannten Einschnürungen an einer falschen Stelle liegen, kann es zu zwei weiteren Abbildungsfehlern kommen, die je nach Verformung der Bildgeometrie unterschieden werden. Bei der Verzeichnung wird das vom Fotografen gewählte Motiv nicht identisch dargestellt. So wird zum Bespiel ein Rechteck tonnenförmig oder kissenförmig verzerrt abgebildet. Auch bei der Bildfeldwölbung erscheint ein Objekt nicht so wie in der Wirklichkeit. Dem Namen nach, wird bei der Bildfeldwölbung das Motiv auf einer gewölbten Fläche und nicht auf einer Ebene abgebildet.

Weitere Abbildungsfehler
In vereinzelten Fällen tritt folgender Fehler auf. Im Objektiv steht ein Linsenglied nicht wie es soll im rechten Winkel zur optischen Längsachse und verursacht dadurch, dass das Bild nicht gleichmäßig scharf ist, sondern auf einer Seite mehr, als auf der Anderen. In diesem Fall spricht man von Zentrierfehler. Wenn nun aber die Mitte eines Bildes schärfer dargestellt ist als die Bildkanten, dann handelt es sich um Vignettierung.



Das könnte Sie auch interessieren:
Brennpunkt und Brennweite

Brennpunkt und Brennweite

Brennpunkt und Brennweite Soeben haben wir die unterschiedlichen Formen, die verschiedenen Krümmungsradien, sowie die Stärke des Materials einer Linse besprochen. Nun müssen wir noch auf zwei weitere ...
Fischaugenobjektiv

Fischaugenobjektiv

Fischaugenobjektiv Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie ein Fisch seine Umgebung wahrnimmt? Wenn sie dem nachempfinden wollen, dann ist das Fischaugenobjektiv mit seinem extrem großen Bildwinkel, ...
Fotografiern